Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 25.09.2022, 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Französische Punzen/Stempelgesetze
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Französische Punzen/Stempelgesetze  Mit Zitat antworten
Bonjour Nathalie, Danke für Deine ermunternde Antwort. Also der 8 Entwurf für MEINEN Stempel wurde jetzt vom Zoll akzeptiert!
Nun erfuhr ich, dass ich für jedes Schmuckstück oberhalb 30 Gramm Silber/ 3 Gramm Gold zur Feingehaltsprüfung nach Toulouse muss (250 km von hier). Dort hauen DIE Ihren Stempel in das Stück und ich darf es dann, nach Zahlung einer wertentsprechenden Gebühr, verkaufen. Wenn das Stück Feingold/-silber enthält muss ich damit nach Paris (400km). AUWEIA Europa !
Jetzt weiss ich warum es hier im gesamten Departement Dordogne (420.000 Einwohner) keinen einzigen Orfevre (Goldschmied)
gibt. Wenn jemand Erfahrung hat wie man diese "Schikanen" umgehen kann, oder einen französischen Kollegen kennt, bitte melden!
Beitrag Verfasst: 08.08.2012, 11:21
  Betreff des Beitrags:  Re: Französische Punzen/Stempelgesetze  Mit Zitat antworten
Vorweg, ich kenn mich damit nicht aus, finde das Thema aber interessant, da ich Familie in Frankreich habe und auch selbständig bin in D. Würde mich daher freuen, wenn Du weiter über Deine Erfahrungen berichten könntest. Die Bürokratie dort steht der unseren ja in nichts nach. Hast Du mal angefragt, was der Grund für die Ablehnung Deines Punzensignets ist ?
Bzw. welche Anforderungen da zu erfüllen sind, wäre gut zu wissen für mich (Größe, Art: Zeichen oder Buchstaben)...

Ich weiß ja nicht, wie freundlich die Beamten da sind, wollen sie Dir keine Hinweise geben?
Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, hier findet sich noch jemand, der Dir weiterhelfen kann, ich kenne sonst nur ganz flüchtig (nur kurzes Gespräch) von der Inhorgenta (ewig her) ein Goldschmiedepaar aus F, Francoise u. Claude Chavent. Ob die noch aktiv sind, weiß ich nicht, vielleicht kannst Du deren Adresse im Herault rausfinden und dort Rat finden?

Drücke die Daumen und Gruß,

Nathalie
PS. Nachtrag: habe grad im anderen Forum die Tipps zu Deiner Frage gesehen...
Beitrag Verfasst: 07.08.2012, 09:54
  Betreff des Beitrags:  Französische Punzen/Stempelgesetze  Mit Zitat antworten
Ich mache mich gerade als Goldschmiedin mit eigener Werkstatt in Frankreich selbständig :rolleyes: . Jetzt macht mir das Zollamt, das zuständig ist für die Genehmigung des Werkstatt-Punzens Schwierigkeiten :schlaumeier: .Schon 6 (in Worten:sechs) Entwürfe des Signets, die ich eingeschickt hatte wurden abgelehnt. Wer kennt sich mit französischen Stempelgesetzen/Gepflogenheiten aus? Ist vielleicht ein französischer Kollege unter uns? :lupe:
Beitrag Verfasst: 06.08.2012, 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz