Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 24.07.2024, 17:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - antiker Armreif gold
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: antiker Armreif gold  Mit Zitat antworten
Gewicht wäre interessant
ich denke, daß er nicht ausgekittet ist und mind. 585er Gold ist
ich würde das testen, indem ich einen dünnen Draht reinschiebe
ganz grob denke ich, daß da selbst beim Schmelzen deutlich mehr rauskommen kann als 90, wenn Feingehalt und Gewicht feststeht

bessere Verwertung fällt mir auch nicht ein bei dem Design/Stil und Schäden
Beitrag Verfasst: 01.11.2015, 12:19
  Betreff des Beitrags:  Re: antiker Armreif gold  Mit Zitat antworten
Habe schon überall geschaut. Kein Stempel zu finden.
In so einem Goldladen, der ihn ja auf Echtheit getestet hat, habe ich irgendwie das Gefühl über den Tisch gezogen zu werden. Wäre ja auch schade um die schöne Schatulle.
Also in die Schublade legen und weiter vererben.
Vielen Dank für die Beratung :-)
Beitrag Verfasst: 01.11.2015, 12:16
  Betreff des Beitrags:  Re: antiker Armreif gold  Mit Zitat antworten
Mit dem Knick in der unteren Hälfte ist ein Weiterverkauf schwierig. Im Moment fällt mir zu dem Stil und einer eventuellen Nachfrage von Privat wenig ein. Auch die Reparaturkosten kann ich noch nicht einschätzen. Aber beim Goldwert könnte ein wenig mehr rauskommen als 90 Euro. Vielleicht kannst Du rausbringen welchen Feingehalt der Armreif hat und wie viel er wiegt. Dann könnte man das nachrechnen.
Gibt es Stempel auf der Schließe oder auf dem Schnepper?
Beitrag Verfasst: 01.11.2015, 08:59
  Betreff des Beitrags:  Re: antiker Armreif gold  Mit Zitat antworten


Bild

Bild



Bild

Bild

Bild

Vielen Dank Herr Butschal,
Eine Vorstellung wieviel so etwas wert sein könnte, falls so etwas überhaupt noch gekauft wird?
Beitrag Verfasst: 31.10.2015, 22:37
  Betreff des Beitrags:  Re: antiker Armreif gold  Mit Zitat antworten
So einen Armreif nennt man "Vintage" weil er alt ist aber nicht antik (weil er vermutlich nicht über 100 Jahre alt ist). Es wäre gut weitere Fotos, die mehr Details zeigen auch bei geöffnetem Verschluss zu sehen um mehr darüber raus zu finden.

Die Schale mit den Früchten symbolisiert den Jungbrunnen umkränzt von 2 Schwänen. Ein beliebtes Motiv.
Beitrag Verfasst: 31.10.2015, 08:11
  Betreff des Beitrags:  Re: antiker Armreif gold Foto  Mit Zitat antworten
Bild
Beitrag Verfasst: 31.10.2015, 02:57
  Betreff des Beitrags:  antiker Armreif gold  Mit Zitat antworten
Hallo,
Habe von unserer über 90 jährigen Oma ein altes Erbstück in Form eines Armreifes erhalten, allerdings ohne Stempel, aber mit Schatulle. Und was bedeutet die Zeichnung auf der Schatulle?
Habe das Gold testen lassen und mir wurden 90 Euro dafür als Goldwert geboten.
Wie alt ist der Armreif? Weil Schmuck ja eigentlich immer bestempelt ist, nur die alten Sachen nicht. Einschmelzen finde ich zu schade, weil es schon ein Erbstück von unserer Oma war.
Aber was mache ich jetzt damit? Kenne mich damit so gar nicht aus...
Liebe Grüße
Nacu
Beitrag Verfasst: 31.10.2015, 02:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz