Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 22.10.2020, 11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Olli Gast hat geschrieben:
Mittlerweile bin ich gewachsen, und so auch meine Hand. Als ich den Armreif Jahre später mal ablegen wollte, ging das nicht mehr. Meine Hand ist jetzt zu groß. Ich werde ihn also nie wieder ablegen können.



Naja, es gibt noch die Möglichkeit, ihn aufzusägen, wenn er denn runter soll.
Alternativ könnte man den Reif am Handgelenk etwas größer Hämmern, indem man einen Riegel zwischen Reif und Handgelenk schiebt (wenn der noch dazwischen geht).

Und: ja DU hast Recht, der Bestätigungscode geht ja mal gar nicht, ich erkann da auch fast nix...
Beitrag Verfasst: 30.08.2009, 14:10
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Hallo zusammen,

ich sehe, der Eintrag ist schon etwas älter, wollte aber noch mein "Schicksal" mit einfügen.

Ich trage seit meinem 15. Lebensjahr einen silbernen Armreifen. Er ist komplett geschlossen und kreisrund. Ich habe ihn damals gerade eben mit viel Anstrengung und viel Seife über meine rechte Hand bekommen und auch nicht mehr abgelegt.

Mittlerweile bin ich gewachsen, und so auch meine Hand. Als ich den Armreif Jahre später mal ablegen wollte, ging das nicht mehr. Meine Hand ist jetzt zu groß. Ich werde ihn also nie wieder ablegen können.



PS: Den Bestätigungscode zum Absenden der Beiträge kann man ja so gut wie gar nicht erkennen! Habe jetzt schon etliche Versuche benötigt...
Beitrag Verfasst: 30.08.2009, 11:02
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Es ist ein Einzelstück, auf der anderen Seite habe ich einen Stecker mit einem Goldnugget.
Die Form der Creole habe ich so gewählt, weil sie auch noch gleichzeitig das Ohrloch etwas weiten soll, da es über die Jahre wieder sehr zusammengewachsen ist.
Durch die Form und das relativ hohe Gewicht, zieht sich die Creole immer ganz leicht in Richtung der dickeren Seite in das Ohrloch hinein, weil sie hinten schwerer ist und weitet somit automatisch das Ohrloch.
Ich werde noch eine, oder auch mehrere, aus Silber machen, die werden vom Design ähnlich bis identisch und dürften den Ohrlocherweiterungsfaktor nicht in dem Maße haben wie die Goldene, da sie um mehr als die Hälfte leichter werden.
Es freut mich sehr, dass die Creole so gut gefällt, ist schließlich erst mein 5ter Schmiedeversuch.
Beitrag Verfasst: 19.02.2008, 09:45
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Hallo Donk

hast Du am andern Ohr auch ein ?
Beitrag Verfasst: 19.02.2008, 01:01
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Hallo Alle hier , schlichte Armreifen und Oberarmreifen wie die Wikinger trag ich auch und werd öfters deswegen schreg angeschaut - ich mach mir aber nix draus .

silverman
Beitrag Verfasst: 18.02.2008, 19:44
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
merke: wenn die creole dann irgendwann an die schultern anschlägt, war sie doch zu schwer ;-)
bei der bügelmechanik wirst du auf legierungen ausweichen müssen wegen der härte
selbermachen in fein wäre nur denkbar, wenn du ein ende zu nem federnden u schmieden und sägen könntest und das andere ende spalten für das einnieten eines beweglichen bügels, der ins federende einschnappt
Beitrag Verfasst: 18.02.2008, 10:09
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Vielen dank, das tut einem Anfänger sehr gut ;)
Jetzt muss ich allerdings anfangen mir Gedanken zu machen wie ich an weitere Creolen einen anständigen Verschluss drankriege.
Nicht jeder möchte sich die creole am Ohr festbiegen lassen.
Vor Allem bei Feinsilbercreolen denke ich, dass man die evtl mal wechseln möchte oder so.
Eine Feingoldcreole, die vom Materialwert schon um die 200 Euro wert ist, nimmt man nicht so schnell wieder vom Ohr.
Beitrag Verfasst: 17.02.2008, 20:35
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
schick :respekt:

ich glaub ich muss mir mal Ohrlöcher machen ;)
Beitrag Verfasst: 17.02.2008, 20:17
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Meine erste Creole, handgeschmiedet 8 Gramm Feingold.
Durchmesser ca 20 mm.
Wird am Ohr zugebogen.
Das eine Ende, die dicke Seite ist auf dem Foto noch ein klein wenig gerade, das habe ich noch geändert bevor ich sie an's Ohr gebogen habe, die Creole ist (dank Schienenzange) jetzt kreisrund.


Dateianhänge:
Creolewebklein.jpg
Creolewebklein.jpg [ 52.25 KiB | 4473-mal betrachtet ]
Beitrag Verfasst: 17.02.2008, 15:31
  Betreff des Beitrags:  Re: Sind Armreifen wirklich so "Männeruntypisch" ?  Mit Zitat antworten
Zitat:
Der Reif auf dem Foto erinnert mich stark an Frühmi oder keltische Kolbenarmreifen


Und genau das ist es auch was mir so daran gefällt.
ich werde demnächst mal Bilder von meiner ersten selbsgeschmiedeten Creole einstellen.
Massiv Feingold 8 Gramm.
ich muss sie eh nochmal vom Ohr abbiegen, da sie einen kleinen Knick hat und noch so ein paar weitere Kleinigkeiten gemacht werden müssen.
Die Bilder stelle ich aber erst ein wenn sie perfekt ist. ;D
Beitrag Verfasst: 15.02.2008, 16:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz