Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 03.07.2022, 20:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Gravieren Polieren
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Gravieren Polieren  Mit Zitat antworten
für den "hobbymacher" (bitte nicht falsch verstehen)
- billig u-schall vom aldi z.B -kostet 20 €
- waschpulver hat man sowieso
- gut warm machen...
- einlegen, einschalten
- zahnbürste.

einweichen hilft.

falls ganz spartanisch: fließend heißes wasser, pril, palmolive, zahnbürste...
Beitrag Verfasst: 03.02.2010, 19:32
  Betreff des Beitrags:  Re: Gravieren Polieren  Mit Zitat antworten
ich nehme halt flüssiges feinwaschmittel, irgendwas, was wasser weich macht, aber seife fand ich irgendwann nicht so praktisch, nutze sie aber um den eingeweichten schmuck abzubürsten
Beitrag Verfasst: 29.01.2010, 18:46
  Betreff des Beitrags:  Re: Gravieren Polieren  Mit Zitat antworten
Muss es unbedingt Spüli sein?

Ich habe es mit Seife versucht und warmes Wasser ist bei mir (um diese Jahreszeit) Pflicht *schmunzel*. Nur weil es damit nicht hingehauen hat, bin ich auf Spiritus gekommen.

Das mit dem Ultraschall habe ich noch nicht probiert. Danke

Grüßle
Silberlehrling
Beitrag Verfasst: 29.01.2010, 18:30
  Betreff des Beitrags:  Re: Gravieren Polieren  Mit Zitat antworten
man(ich) staune immer wieder, um wieviel besser polierpaste mit warmem (spüli)wasser statt kaltem abgeht
gravieren, polieren, warmes spüliwasser am besten mit ultraschall, mit zahnbürste abbürsten
bei den ID-bändern laß ich diesen grat drauf
Beitrag Verfasst: 29.01.2010, 18:22
  Betreff des Beitrags:  Gravieren Polieren  Mit Zitat antworten
Hallo liebe Gemeinde,

Wenn ich mein Silberteilchen graviere gibt es einen Grad, den muss ich ganz vorsichtig abschleifen. Daraus folgt, dass ich nach dem gravieren polieren muss. Dann hängt aber die Polierpaste in den Gravuren. Die bekomme ich immer sooo schlecht raus. Ich habe es mit ner Zahnbürste probiert... und mit Lösungsmittel (Spiritus)... Zufriedenstellend war beides nicht.

Wie macht ihr das?
Erst polieren, dann gravieen (und was ist dann mit dem Grad?)
oder
Erst gravieren, dann polieren (und wie bekommt ihr die Paste aus den Gravuren?)

Randinformation:
Es sind sehr filigrane Strukturen (z.B. ein Skelettoberteil mit Abemssungen 5x5mm).
Die Gravurtiefe ist 0,1 - 0,2 mm und die Strichbreite bewegt sich so bei ca. 0,2 mm.

Grüßle
Silberlehrling
Beitrag Verfasst: 29.01.2010, 17:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz