Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 21.01.2019, 18:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Den Knoten verstecken
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
Wenn ich den Knoten an einem Faden entlang verschieben wollte, würde ich eine Nadel mit einer umgebogenen Spitze verwenden und den lockeren Knoten dann mit der Spitze (eingehakt) nach hinten schieben, ein Scharnier kann hier nicht helfen weil das den Knoten zuzieht.
Beitrag Verfasst: 13.02.2008, 12:40
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
das kenne ich ja, auch das man spiralen verweden sollte. aber wie gesagt, wie mein bereits beschriebenes problem gelöst wird, ist mir ein rätzel.

ich hab es schon versucht, in dem ich zunächst den letzten Knoten machte und dann ein dünnes scharnierrohr über den faden zog, um damit den knoten in die Bohrung zu "schieben". aber das hat wenig erfolg.

ein anderer versuch war es, ähnlich wie beim rückführen, ein dünnes stahlseil von der kette aus in den verschluss zu führen, druch die schlaufe des noch offenen knotens und dann wieder zurück durch das schloss. solle bewirken, das die schlaufe des knotens gezwungn wird sich im schloss zuzuziehen. aber die geschichte ist zu unzuverlässig.

eine weitere möglichkeit ist, das man den knoten vor de schloss macht, mit der kornzange den knoten hinter dem schloss fixiert und dann schnell einen trotzen sek.kleber an den faden macht ihn mittels zwirbeln in die bohrung dreht. aber dann hat man klebe im schloss was ich auch nicht toll finde :/

wie gesagt, ich habe keine erklärung dafür, worin der trick liegt...
Beitrag Verfasst: 13.02.2008, 11:44
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
Bei Perlenketten ist diese Rückführung über 3 Perlen, die dann auch regelmäßig mit einem Dreul ausgeweitet werden müssen, Standard.
Beitrag Verfasst: 13.02.2008, 11:09
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
hmm. also mit dem Rückführen des Fadens halte ich nicht für eine wirklich gute Lösung. Letztendlich benutzt man ja bei den Bernsteinketten zB meist recht dicke Fäde in der Richtung Nr10-Nr12. sollte ich den Faden zurück führen, würde zum einen die Bohung im Schloss nicht ausreichen und müsste vergrößert werden und zum zweiten hätte ich wesentlich dickere Knoten nach dem Schloss was auch auffällig wäre.

Es muss noch eine andere Möglichkeit oder Trick geben. Denn wenn ich mit die Knoten von fertigen Bernsteinketten anschaue, sind beide end in dem Schloss liegend. Sprich es sieht aus, als hätte man auf beiden Seiten zuerst einen dicken Knoten gemacht und diesen dann reingezogen. Am Anfang der Kette ist das ja noch kein Problem, aber der letzte Knoten steht bei mit immer direkt am Anfang der Gewindebohung. (So wie auf dem Schema zusehen)
Beitrag Verfasst: 13.02.2008, 09:59
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
ui ui ui, ich glaube damit muss ich mich morgen beschäftigen^^
danke schonmal für deine mühe.

p.s. das war nur ein schema - das der knoten aufgehen würde, war mir klar^^
Beitrag Verfasst: 13.02.2008, 01:55
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
Versuche es mal mit Rückführen des Fadens.

Beitrag Verfasst: 12.02.2008, 16:18
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
nun gut... also hier mal eine skizze...

man kann sehen ein typisches Bernsteinschloss, jedoch zZ ohne eingesetzes Gewindestäbchen. Wenn ich den letzten Knoten mache, bekomme ich den Knoten immer nur vor die Bohung und nicht hinein. dies bewirkt natürlich, das wenn der Faden mit dem Knoten sich in die Bohung hinein zieht, ein Abstand entsteht. diesen möchte ich nicht haben. aber ich habe keine vorstellung wie es geht. (ich will nichts verkleben oder so...)

Dateianhang:
bernsteinschloss.jpg
bernsteinschloss.jpg [ 22.98 KiB | 2258-mal betrachtet ]
Beitrag Verfasst: 12.02.2008, 13:09
  Betreff des Beitrags:  Re: Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
Kannst Du eine Skizze des Verschlusses machen damit ich mir besser vorstellen kann was Du da tust?
Beitrag Verfasst: 12.02.2008, 12:50
  Betreff des Beitrags:  Den Knoten verstecken  Mit Zitat antworten
Moin moin, unglaublich, aber der Tag ist gekommen... ich hab ne Frage :D

Also, ihr alle kennt das, Ihr knotet ne Bernsteinkette und habt die allseins beliebten Bernsteinschlösser dabei.
Der erste Knoten wird gemacht und in den Hohlraum gezogen, die einzelenen Steine zwischengeknotet und dann kommt man zu dem letzten Teil - das Gegenstück des Schlosses. (Egal nun ob Gewindeseite oder Gegenstück)

Nun zu meinem Problem. wie bekomme ich den Endkonten in das Schloss so hinein, so das es anschließend kein Spiel gibt?
Es gibt wohl welche, die einfach keinen Knoten machen und statt dessen einfach das Gwinde in das Schloss schrauben um den Faden einzuklemmen, aber das reicht mir nicht. Schließlich bekomme ich fertige Ketten auch immer mit eng gekonteten Enden. Gibts da einen Trick oder ein Hilfsmittel? Ich hab schon versucht den Knoten mit einem Scharnierrohr vorzuschrieben oder mittels einer Drahtschlaufe den Faden hinein zu ziehen, aber nichts hilft...

Ideen, Vorschläge?

Grüße
goOse
Beitrag Verfasst: 12.02.2008, 12:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz