Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 29.01.2023, 06:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Der Thread ist ja auch schon fast 10 Jahre alt :rolleyes:
Beitrag Verfasst: 07.10.2017, 10:35
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Ein neuer Trend ist das nicht. Gibt's doch schon ziemlich lange ^^
Beitrag Verfasst: 01.10.2017, 19:25
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Alter Thread, aber interessantes Thema.

Zum Nagellack kann ich sagen, dass schwarzer Nagellack in der Gothicszene bei Männern völlig normal ist. Natürlich werden sie damit nur wenige Normaloweibchen begeistern, aber das ist auch sicher nicht ganz ungewollt - fallen diese bei dem stylebewussten Durchschnittsgoth doch eher in die Kategorie Laaangweilig. Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters.

Auch bei Silberringen, Armbändern, Halsketten etc. gibt es hier zumindest zum Ausgehen (Konzerte, Disco etc.) kein Zuviel und gern wird das Ganze noch mit einem protzigen Gliederring gekrönt. Bei der Arbeit stört Schmuck oft, ist unpassend oder verstößt gar gegen Unfallverhütungsvorschriften - dann fährt man das Programm halt soweit runter wie nötig.

Sicher ist es wie mit allem aber auch eine Frage des Auftretens. Steht man dazu, ist man selbstbewusst, passt es zu einem, ist man Wortgewand, hat stets eine schlagfertige Antwort auf den Lippen und ist es immernoch irgendwie stylish - dann wird das meiner Erfahrung nach sehr gut akzeptiert. Männlichkeit definiert sich nicht aus solchen Äußerlichkeiten, die muss von innen kommen. Gewiss würde ich nicht mit den sehr femininen Schmuckstücken meiner Frau herumlaufen und wer das tut, muss schon tolerieren, wenn er in die Ecke Crossdressing eingeordnet wird.

Unser Silber kommt allerdings nur noch selten aus der Schublade, da wir beide Gefallen am warmen Glanz des Goldes gefunden haben. Standardmäßig trage ich zZ vier Ringe, Halskette mit Kreuz, einen Ohrring, Armband (alles aus Gold) und wenn ich ein oder zweimal in der Woche Schlips trage, dann mit Goldklemme. Das Ganze zu durchweg schwarzer Kleidung und schwarzen, langen Haaren, für die ich für festliche Anlässe auch noch einen Goldring (für Frisur im "Legolas-Style") passend geschmiedet habe.

Meine Mitmenschen reagieren darauf eigentlich wenn überhaupt nur positiv. Gegenstand gegenseitiger freundschaftlicher Sticheleien ist dann schon eher die Tatsache, dass ich nur Schwarz trage. :D

Achja, und zur Zeit schmiede ich einen 25 bis 30g Daumenring aus Silber. Die Logik, wo so ein fettes Teil unmännlich sein soll, entzieht sich meinem Verständnis - aber mit den Worten des Alten Fritz: "Jeder soll nach seiner Façon selig werden".
Beitrag Verfasst: 21.02.2016, 19:33
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Das letzte Bild ist mir etwas zu viel muss ich gestehen. Sieht irgendwie sehr überladen aus...
Beitrag Verfasst: 24.07.2013, 19:18
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
BlingBlingKate hat geschrieben:
Es ist doch wirklich so, dass der Trend eher zurück kommt als dass es ein neuer ist. Was früher Familienerbstücke und Siegelringe waren, ist heute eben Modeschmuck oder auch echter Silber-und Goldschmuck. Ob jetzt Daumenring oder an jedem Finger 5 Ringe, wo ist der Unterschied? Der Trend geht nunmal (wieder) zu mehr Schmuck bei Männern, da können die es dann ja auch ruhig richtig krachen lassen. Mein Fall wäre es zwar nicht, aber ich finde es toll wenn man sein eigenes Ding durchzieht und sich wohl fühlt in der eigenen Haut.


Sehe es auch so. Früher war man stolz wenn, man einen Sigel - bzw. Familienring getragen hat (gut war meist nicht am Daumen). Aber auch Männer können und sollen über Schmuck ( ich bevorzuge Ringe, Armbänder und Uhren) ihre Individualität ausdrücken. Macht ne Frau aufjeden Fall aufmerksam. Aber vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich generell auf Schmuck und die Schuhe achte.
Interessanter wäre ja ob auch Männer ihren Silberschmuck Online kaufen, oder ob sie eher Offline kaufen. Aber das ist ein anderes Thema.
Beitrag Verfasst: 18.07.2013, 14:49
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Es ist doch wirklich so, dass der Trend eher zurück kommt als dass es ein neuer ist. Was früher Familienerbstücke und Siegelringe waren, ist heute eben Modeschmuck oder auch echter Silber-und Goldschmuck. Ob jetzt Daumenring oder an jedem Finger 5 Ringe, wo ist der Unterschied? Der Trend geht nunmal (wieder) zu mehr Schmuck bei Männern, da können die es dann ja auch ruhig richtig krachen lassen. Mein Fall wäre es zwar nicht, aber ich finde es toll wenn man sein eigenes Ding durchzieht und sich wohl fühlt in der eigenen Haut.
Beitrag Verfasst: 03.06.2013, 10:25
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Also ich bin auch nicht so sehr für Tattoos und Piercings zu haben. Und zwar genau aus den genannten Gründen. Es mag zwar zunächst schön aussehen, aber was passiert denn, wenn es mir nicht mehr gefällt? Ich meine mal, klar - es gibt Laser und plastische Chirurgie, aber das ist 1) total teuer und 2) ist es auch nicht richtig sicher, dass es wieder 100% weggeht..
Ich schmücke mich lieber so mit Schmuck, den ich abends wieder in mein Schmuckkästchen zurück legen kann. Und am nächsten Tag wähle ich dann wieder etwas Neues..

Aber jedem das Seine. Ich kann verstehen, dass es vielen Personen gefällt. Nur für mich ist das nichts so richtig!
Beitrag Verfasst: 18.12.2012, 10:13
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
Wenn die die Maus vor dem Annähen des Ohres abmachen, ist das ja voll OK. Andernfalls weiß ich nicht recht.
Beitrag Verfasst: 29.10.2012, 19:30
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
implantate zB die plastische Chirogie kann da ne menge machen. Wenn man überlegt das es schon machbar ist ganze Ohren auf Mäusen nachzuzüchten-
Im großen und ganzen ist die Gesellschaft auch tolleranter geworden.
Arbeitstechnisch bringt es natürlich einige nachteile mit sich aber wenn man seinen weg dort gefunden hat warum nicht.
Jeder muß helt selbst wissen wie er oder sie sich schmücken will ob nun gesellschaftlich tolleriert oder nicht
lg
chris
Beitrag Verfasst: 29.10.2012, 15:44
  Betreff des Beitrags:  Re: Daumenringe bei Männer ein neuer Trend ?  Mit Zitat antworten
wenn Tatoos Löcher hinterlassen, hat der Tätowierer irgendwas ziemlich falsch gemacht ;-)

du meinst Piercing-Löcher, aua

und was macht der hier
http://www.gutefrage.net/media/fragen/b ... /0_big.jpg , wenn er seriös werden will?
Beitrag Verfasst: 29.10.2012, 13:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz