Schmuck & Goldschmiede- Forum
https://www.entdecke-schmuck.eu/

Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen
https://www.entdecke-schmuck.eu/./94464514nx1490/verbinden-f12/naturgoldnuggets-lassen-sich-nicht-schmelzen-t4220.html
Seite 1 von 8

Autor:  samy001 [ 28.11.2015, 16:27 ]
Betreff des Beitrags:  Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

Hallo Forum,
ich wollte heute zum ersten mal ca 17 Gramm Naturgoldnuggets und Flitter schmelzen.
Ich habe eine Propangasflasche mit einem Exact Brenner :http://www.zujeddeloh.de/produkte/werkzeuge_+_zubehoer/loeten_und_schweissen/brenner_und_zubehoer_--216/handgriff--_1301.html

mit der Großen Schmelzdüse vorn dran. Die Nuggets lagen in einer kleinen Schmelzschale. Borax hatte ich hinzugegeben. Und eine Kohlewand habe ich auch darum gebaut.

Irgendwie reicht da die Temperatur nicht ganz aus... kann es sein das dieser Brenner zu schwach ist von der Leistung? Ich habe nach ca. 10 Minuten aufgegeben... Mein Gold ist zwar etwas zusammengegangen... aber richtig verschmolzen ist da nichts.

Silber klappt eigentlich ganz gut damit zu schmelzen, dauert aber auch ewig... länger als 8 Minuten.

Was kann ich tun?
Sollte ich hier besser auf Sauerstoff+Propan aufrüsten?
Habt Ihr einen Sauerstoff Propan Brenner tip für mich (geeignet zum Schmelzen UND Löten)

Danke für eure Hilfe
gruß
samy

Dateianhänge:
nugget03.jpg
nugget03.jpg [ 201.65 KiB | 5267-mal betrachtet ]
nugget04.jpg
nugget04.jpg [ 229.46 KiB | 5267-mal betrachtet ]

Autor:  Anzeige [ 28.11.2015, 16:27 ]
Betreff des Beitrags: 


Autor:  Tilo [ 28.11.2015, 18:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

schwer zu sagen
meine Brennerköpfe haben die Luftansaugung im Rohr und nicht erst oben an der Düse
klar ist: Fast-Feingold schmilzt viel schlechter als eine Goldlegierung z.b. 585
und je kälter es ist, umso eher kann es sein, daß die Leistung des Propan/Butan(!) nicht ausreicht
also eigentlich müßte es gehn

bei den kleinen Sauerstoffsets ausm Baumarkt reicht der Vorrat ja nicht sehr lange
aber ne 10l-Flasche als normale kleine "richtige" Flasche ist eben heftig groß

man hat auch als Fachmann selten mit reiner feingoldschmelze zu tun, weil man normal Kupfer und Silber dazutut und das von den Kontaktstellen aus Legierungen bildet und alles schmilzt
und wenn man doch feingold zu schmelzen hat, nimmt man aus Zeitersparnis gleich den Sauerstoff dazu (also wenn man nicht eh immer mit Sauerstoff schmilzt)

Autor:  samy001 [ 28.11.2015, 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

hi tilo

also doch auf sauerstoff/propan?
und ja das gold soll recht fein sein laut einheimischen goldwäschern aus der fundgegend.

hm
ja
und ne 10 liter flasche wäre je kei9n problem... nur welchen brenner nehm ich dazu
kannst du mir einen empfehlen?

danke
lg
samy

Autor:  samy001 [ 28.11.2015, 18:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

wie findest du den:
http://j-schmalz.de/Goldschmiedebedarf/ ... :1156.html

ist der auch "groß" genug zum schmelzen?

danke
gruß
samy

Autor:  Tilo [ 28.11.2015, 19:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

ich habe keinerlei praktische Erfahrung mit dem Teil, wie die Leistung der größten Düse ist
da das Ding explizit zum Schmelzen verkauft wird, sollte es für goldschmiedeübliche Schmelzungen dann eigentlich gehn, also die 17g bekommst du geschmolzen, davon gehe ich aus

ich habe zum schmelzen, das auch mal für Platin reicht und auch bei 300g (Alt)Goldlegierung nicht lange fackelt von DT Goldart weiß nicht, ob der Link geht, weil ich eingeloggt bin
http://www.zujeddeloh.de/produkte/werkz ... _1301.html
Fino (Fantasiemarke denke ich)BrennerhandGriff 50 netto, Kronenbrennereinsatz 60,- netto, Schlauchpaket 30,-, Druckminderer, Gebrauchsstellenvorlagen
läßt sich für 67 netto zum Microbrenner zum Löten erweitern

dann was ähnliches wie du hast für die üblichen 585er Legierungen für mal 30g Draht oder Blech
und ein Mundlötrohr zum Löten
und einen Mikrobrenner für ganz feine heiße Lötungen (im Moment aber außer Betrieb, weil ich auf 20l. Sauerstoff umgestellt habe und die leider nicht an die Stelle meiner 7l-Flasche paßt)

zusammenfassend: die mächtige Maximalleistung von meinem Brennervorsatz wird das Ding von Schmalz nicht haben, aber vielleicht ist das Handstück und die Schläuche fürs Löten besser geeignet als mein Set (was ich dafür ja nie benutzen wollte) und reicht eben für 30g oder so
müßte man bei Schmalz anfragen, welche Mengen zu schmelzen da vorgesehn sind

dazu brauchts natürlich noch die Flaschen, Druckminderer

Autor:  Tilo [ 28.11.2015, 19:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

bei fischer ließe sich leichter verlinken, da kostet aber der ähnliche perkeohandgriff schon 98 netto

Autor:  Heinrich Butschal [ 28.11.2015, 20:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

Wenn ich mir den Tiegel so ansehe, da ist schon einiges geschmolzen. Ich denke noch einmal heiss machen und dann in kleinen Schritten richtig viel Borax drauftun. Insgesamt einen gehäuften Esslöffel und dann mit einen halben Deckel draud lange schmelzen.

Waschgold wird oft mit Salpetersäure vorgewaschen und diese Säure nicht gescheit ausgewaschen. Das stört ein wenig bei der ersten Schmelze.

Mehr Power bei der Flamme schadet allerdings auch auf keinen Fall.

Autor:  El Kratzbürscht [ 29.11.2015, 00:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

Ich mein auch es fehlte an Borax und Zeit.
Und an Hitzebewahrung.

Autor:  Tilo [ 29.11.2015, 00:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

ich finds überhaupt interessant, daß Waschgold eingeschmolzen wurde
kommt man ja normalerweise nicht ran sondern nur ans raffinierte Gold (was natürlich sinnvoll ist, wenn man Feingehalt sicher wissen will)
also ran an den Speck und nochmal versuchen mit dem Propanbrenner

Autor:  samy001 [ 29.11.2015, 12:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturgoldnuggets lassen sich nicht schmelzen

jo also danke für eure Tips und Hinweise.
Ich glaube ich steige doch auf die Sauerstoff/Propan Kombi um.
Mir dauert das einfach zu lange und ich habe das gefühl ich verbrate da viel zu viel Propan.
Mit "Hitzebewahrung" hab ich es auch nicht hinbekommen. (Deckelchen drauf) Und Kohlen ausenrum.
Bei einem Freund sah ich mal wie er mit Sauerstoff und Propan geschmolzen hat. Das ging alles ruck zuck.

Sowas will ich auch :-)

Danke und liebe Grüße
samy

Seite 1 von 8 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/