Schmuck & Goldschmiede- Forum
https://www.entdecke-schmuck.eu/

Schmelzofen + Borax
https://www.entdecke-schmuck.eu/./94464514nx1490/abformung-wachs-und-gusstechnik-f36/schmelzofen--borax-t4071.html
Seite 5 von 5

Autor:  Heinrich Butschal [ 05.10.2014, 12:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schmelzofen + Borax

Statt eines Innentiegels würde ich eher dafür sorgen das während des Schmelzens möglichst wenig Sauerstoff an den Tiegel kommt, dann würde er auch langsamer abbrennen.
Also eher einen Aussentiegel bauen.

Autor:  Anzeige [ 05.10.2014, 12:10 ]
Betreff des Beitrags: 


Autor:  santos [ 05.10.2014, 14:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schmelzofen + Borax

Ich hab einfach einen richtigen Tiegel aus V2A anfertigen lassen. Dann brauch ich den Grafittiegel nicht mehr. Ich muss ihn aber noch abholen.
Das mit dem Schutzgas macht zwar Sinn, hat aber einen Hacken ;D
Der obere Teil des Tiegels, und zwar der Bereich an dem man mit der Tiegelzange ansetzt, wird genauso schnell weniger wie der Rest weiter unten. Nur bekommst du oben kein Schutzgas eingespeist. Unten in der Brennkammer schon. Nur oben am Deckel des Ofens nicht ;) Oder zumindest nur schwer.

Man könnte aber den Ofen in eine Blechtonne/Blecheimer stellen und mit CO2 oder anderem Schutzgas auffüllen. Aber mir zu stressig ;) Das sind ja aktuell alles nur Übungsgüsse. Wenn es sitzt, dann gieß ich auch wesentlich weniger ;)

Autor:  santos [ 06.10.2014, 11:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schmelzofen + Borax

Soooooooooo zarte Gemeinde der Alchemisten..

Hier der Schmelztiegel in den Maßen eines Grafittiegels(alles V2A). Einzig oben die beiden Ringe passen vom Durchmesser noch nicht. Ich muss sie noch mit der Flex auf ca 64mm reduzieren.

Kosten:

-Material 32,3€
-Schweißen 30€
_______________
Gesamt: 62,3€

Die Teile hatte ich alle bei Ebay fertig gekauft. Laut Rücksprache mit der Metallbude die die Schweißarbeiten durchgeführt hatte, würde mich die Anfertigung der Ringe auch nur pro Stück ca 5€ kosten. Ich wär also auch nicht teurer gekommen. Hätte ich vorher mal erfragen sollen. Vorallem hätte ich die Ringe dann nicht in 6mm nehmen müssen. 2mm hätten völlig ausgereicht.

Der alte Tiegel wird aber noch solange betrieben bis er durch ist. Zumindest bis Guss 30. Dann sollten auch die beiden Grafittiegel kaputt sein. Material für einen weiteren V2A Tiegel hab ich bereits liegen. Nur dieses mal alles in 4mm Wandstärke. Wird eben auch schwer das Teil. Aber bis dahin ist noch Zeit.

Ganz wichtig... NACHBAUEN!!!!!!!!

Dateianhänge:
DSC04481.JPG
DSC04481.JPG [ 114.68 KiB | 1749-mal betrachtet ]
DSC04482.JPG
DSC04482.JPG [ 92.25 KiB | 1749-mal betrachtet ]
DSC04483.JPG
DSC04483.JPG [ 98.9 KiB | 1749-mal betrachtet ]

Autor:  Heinrich Butschal [ 06.10.2014, 11:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schmelzofen + Borax

Schön. Ich werde es aber nicht nachbauen. Ich giesse Gold und Silber und da ist wichtig das keine Verunreinigungen reinkommen, daher bleibe ich bei meinen Tiegeln.

Seite 5 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/