Schmuck & Goldschmiede- Forum
https://www.entdecke-schmuck.eu/

Lochküvetten für Vakuumguß
https://www.entdecke-schmuck.eu/./94464514nx1490/abformung-wachs-und-gusstechnik-f36/lochkuevetten-fuer-vakuumguss-t4815.html
Seite 1 von 1

Autor:  Urs [ 08.11.2020, 22:06 ]
Betreff des Beitrags:  Lochküvetten für Vakuumguß

Guten Tag zusammen

Für den Vakuumguß von Silber oder Gold suche ich die richtigen Küvettengröße.
Da ich eine Gießanlage bauen will, in der die Küvette in die Vakuumkammer reingestellt wird, sind vermutlich Lochküvetten die richtige Wahl, da ich Anhänger als Wachsbaum von vier mal vier Anhänger gießen möchte.
Zur Einbettmaße von SRS Classic habe ich gelesen, dass der Dicke der Einbettmaße um den Guss herum mindestens 15 mm sein soll.
Ich habe das hier mal aufgezeichnet:

Dateianhang:
Lochküvetten für Vakuumguß.PNG
Lochküvetten für Vakuumguß.PNG [ 350.2 KiB | 459-mal betrachtet ]


Weiter habe ich hier im Forum gelesen, der Einfüllstamm soll möglichst kurz sein.
Er hat einen Durchmesser von 6 mm.
Für so einen Wachsbaum, wie auf der Zeichnung wähle ich also eine Küvette von Ø105 x 130 mm.
Auf dem Markt habe ich Küvetten in der Größe von Ø125 x 200mm gefunden.
Wegen der Höhe werde ich wohl dann noch schauen müssen, da ich auch einen passenden Ausbrennofen brauchen werde.

Muss ich noch etwas beachten, oder bin ich auf dem richtigen Weg?

Besten Dank
Urs

Autor:  Anzeige [ 08.11.2020, 22:06 ]
Betreff des Beitrags: 


Autor:  Heinrich Butschal [ 09.11.2020, 00:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lochküvetten für Vakuumguß

Ja. Ich habe einen ganzen Satz von Küvetten in unterschiedlichen Durchmessern und Längen weil ich sehr unterschiedlich giesse. Die Öfen müssen sich im Innenraum natürlich nach den größten Küvetten orientieren.

Autor:  Urs [ 09.11.2020, 18:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lochküvetten für Vakuumguß

Und die Berechnung der Größe der Küvetten ist soweit richtig?
Ich gebe rundherum mindestens 1.5 cm dazu, unten eventuell sogar 2 cm.
Ich mache den "Stamm" des Gussbaums etwa 0.5 cm und den Durchmesser des Stamms etwa 6 mm.
Dann kommen noch 2 cm für den Einguss dazu.
Somit müsste die Küvette für den gezeichneten Gussbaum mindestens Ø105 x 130 mm?

Ich frage so, weil ich die Größenabschätzung brauche, wie ich die Vakuum-Giessanlage berechnen muss.

Und ja, ich werde auch Küvetten in verschiedene Größen brauchen.
Ich lege alles so aus, dass ich mit einer Küvette von maximal Ø150 x 200 mm arbeiten könnte.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/