Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 15.08.2020, 19:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.11.2007, 17:15 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Hallo erstmal, Zur Originalgröße

ich gehe auf das 3-jährige Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät (1.Klasse) in Schwäbisch Gmünd. Wir müssen eine Presentation über einen (bzw. mehrer) Goldschmiede machen. Besonders viel Ahnung habe ich noch nicht, was man aber wohl entschuldigen kann, weil ich erst seit September in Ausbildung bin :grin
In dieser Presentation sollen wir auch ein Schmuckstück dieses Goldschmiedes beschreiben (Aussehen, mögliche Herstellungsweise, ...). :/ Leider ist unser Lehrer im moment krank und ich bin mal wieder ziemlich spät dran (muss das ganze bis Dienstag fertig haben und hab Montag keine Zeit mehr) :oops:
Ein bisschen was habe ich jetzt schon zusammengetragen.


Aber wie geht dass, die Fingerabdrücke in Silber zu bekommen :huh
Hab mal hier die Seite mit dem Bild.

Hoffe ihr könnt mir hier helfen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 24.11.2007, 17:15 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 24.11.2007, 20:10 
Offline
Aushilfe
Aushilfe

Registriert: 22.11.2007, 16:15
Beiträge: 11
Wohnort: Idar-Oberstein
Ich denke mal, dass dies ein Gußstück ist und die Fingerabdrücke ins wachs gedrückt würden, bevor der Ring gegossen wurde.
Eine andere Möglichkeit wäre die Fingerabdrücke mit einem Laser einzugravieren.
Dieser Ring wurde aber wahrscheinlich als Wachsmodell damit verziert.

_________________
Gruß
PaDa


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.11.2007, 21:25 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Danke. :top:

Hmm, das ganze ist ein Armband und soll (wenn ich das richtig übersetzt habe) innen Hohl sein. Auserdem ist mir aufgefallen, dass neben den Fingerabdrücken ein grauer Strich ist. Könnte dass sein, das da gelötet wurde?
Und geht das etwas hohl zu gießen? Gut ich meine bei Schokonikoläusen geht das auch :grin , aber bei einem Armreif???


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.11.2007, 12:46 
Offline
Silberkorn
Silberkorn
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2007, 21:30
Beiträge: 57
Also, hab mich jetzt auch angemeldet.

_________________
RailWay

Auch ein Weg von 1000Meilen
beginnt mit dem ersten
Schritt!!!

(chinesisches Sprichwort)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.11.2007, 14:26 
Offline
Aushilfe
Aushilfe

Registriert: 22.11.2007, 16:15
Beiträge: 11
Wohnort: Idar-Oberstein
Hohl gießen geht mit einigen Tricks und Modernen Gießanlagen auch.
Du hast recht, das ist eine Lötfuge.
Das Teil mit den Fingerabdrücken wurde wahrscheinlich in den Reif eingelötet. Es gibt solche hohlen Profile fertig geformt und entkernt zu Kaufen. Kann natürlich aber auch selbst gefertigt sein.
Aber das Teil mit den Fingerabdrücken sieht doch sehr wie gegossen aus.

_________________
Gruß
PaDa


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.11.2007, 14:42 
Offline
Silberkorn
Silberkorn
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2007, 21:30
Beiträge: 57
Gut, Danke. Da kann ich dann bei meiner Presentation richtig klug tun :loldev:

_________________
RailWay

Auch ein Weg von 1000Meilen
beginnt mit dem ersten
Schritt!!!

(chinesisches Sprichwort)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.11.2007, 18:33 
Offline
Praktikant
Praktikant

Registriert: 17.11.2007, 23:05
Beiträge: 16
hallo gast ;D

ohjeh, heute schon mittwoch, ich bin zu spät mit meiner antwort, sicher wirst du inzwischen wissen, wie der armreif gefertigt wurde, oder?
ich glaube auch, daß der armreif montiert wurde, d.h. aus einem vorgefertigten oder getriebenen, hohlem armreifrohling und dann mit dem besatz belötet.
aber, ihr meint, der abdruck der finger wäre direkt im wachs geschehen, mhm, kann ich mir nicht vorstellen... schon mal in's heiße wachs gefasst? Bildhauer arbeiten auch mit modelierwachsplatten, damit würde es ein ähnliches ergebnis geben, aber da sie selten ihre plastiken umhertragen, kommt es dann bei den abgüssen nicht auf das gewicht an und somit können sie schön masiv arbeiten.
aber im vorliegenden bsp. ist auch ein angenehme trageeigenschaft erforderlich.
meine theorie ist folgende:

  • fingerabdruck in gips o.ä.
  • anfertigen einer form
  • abnehmen eine abdruckes
    (man erhält einen negativabdruck)
  • von diesem abdruck dann in einem spezialverfahren mit einer dünnen wachsfolie einen positivabdruck nehmen und diesen in silber gießen
  • in den reif einpassen, löten

tja, der schmuckkünstler hat sich etwas feines ausgedacht und sehr schön umgesetzt
l.g. susen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.11.2007, 08:08 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2636
Wohnort: München
susen hat geschrieben:
....
  • fingerabdruck in gips o.ä.

Das blaue Impregum, das die Zahnärzte für Abdrücke verwenden, ist hier ganz praktisch
susen hat geschrieben:
  • anfertigen einer form

  • Wenn man Impregum schon hat, kann man Trennmittel auftragen und gleich die zweite Abforumg von der ersten machen und dann trennen. Man erhält eine Gummikopie des Fingers.
    susen hat geschrieben:
  • abnehmen eine abdruckes
    (man erhält einen negativabdruck)

  • Jetzt kann man den Gummifinger mit heißem Wachs übergiessen oder es langsam mit dem Wachskolben druafträufeln, damit es sich perfekt in die Papillen legt.

    Das Wachs wird abgezogen und im Guss der verlorenen Form in Gold oder Silber gegosssen.
    susen hat geschrieben:
    ...
  • in den reif einpassen, löten

  • tja, der schmuckkünstler hat sich etwas feines ausgedacht und sehr schön umgesetzt
    l.g. susen


    Mit einem Armreif in Gold, der innen den Hautabdruck der Kundin hatte, ist einmal sogar der Dannerpreis für Gestaltung, gewonnen worden. Die Abgüsse habe ich damals für den Künstler gemacht.

    _________________
    von: Heinrich Butschal
    --
    Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
    Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
    Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
    Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
    Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


    Diesen Beitrag melden
    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
    BeitragVerfasst: 30.11.2007, 21:15 
    Offline
    Praktikant
    Praktikant

    Registriert: 17.11.2007, 23:05
    Beiträge: 16
    na ,nun wissen wir es aber ganz genau :ja: ,danke heinrich für die detailangaben und noch viele so tolle aufträge wünscht susen


    Diesen Beitrag melden
    Nach oben
     Profil E-Mail senden  
    Mit Zitat antworten  
    BeitragVerfasst: 01.12.2007, 16:06 
    Offline
    Silberkorn
    Silberkorn
    Benutzeravatar

    Registriert: 24.11.2007, 21:30
    Beiträge: 57
    Danke!
    Hab erst die Präsentation abgeben müssen und noch nicht vortragen.
    Das Stück ist von Gerd Rothmann. Der hat tatsächlich mal den Danner-Preis gewonnen. ;D

    Na da kann ich dann ja richtig was noch erzählen. Wirklich großes DANKE!!! :toothy7:

    @Heinrich: Hast das wirklich du gemacht? Na da sieht man mal was man hier so trifft. :grin

    RailWay

    _________________
    RailWay

    Auch ein Weg von 1000Meilen
    beginnt mit dem ersten
    Schritt!!!

    (chinesisches Sprichwort)


    Diesen Beitrag melden
    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
    Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
    Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


    Wer ist online?

    0 Mitglieder


    Ähnliche Beiträge

    Wie bekommt ein Silberring schnell Patina?
    Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
    Autor: Anonymous
    Antworten: 9
    Wo bekommt man 925er Silberstangen mit 1-1,6 mm Durchmesser
    Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
    Autor: Anonymous
    Antworten: 14
    750 GG bekommt Rotstich! Abhilfe?
    Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
    Autor: Loreen2008
    Antworten: 1

    Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
    Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

    Suche nach:
    Gehe zu:  
    cron


    Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

    Impressum | Datenschutz