Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 04.12.2022, 23:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.01.2012, 05:38 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 20.02.2011, 13:39
Beiträge: 39
Hallo,
in meinem Beitrag „Perlen-Wickelkette zu Rollkragenpulli?“ schrieb ich über eine schöne Perlenkette (1,90 m lang), welche ich meiner Frau zu Weihnachten schenkte.

FOTO auf wunsch des Users entfernt


Die Perlenkette besteht aus 232 Akoyaperlen (Japan), Triple-A, alle kugelrund, mit so gut wie keinen Wachstumsmerkmalen und hervorragendem Lüster. Bezgl. der Farbe steht im Zertifikat: „Körperfarbe reines Weiß - Überfarben Rosé / Silber“.

Meine Frau trug die Kette bisher dreireihig zu Rollkragenpullis, was sehr schön aussah. Zu Hause trug sie die Kette probehalber einmal – auf nacktem Hals – vier- und sogar fünfreihig, was sehr mondän und chic wirkt. In der Öffentlichkeit trug sie die Kette bisher zu Rollkragenpullis in dunkelblau sowie in schwarz, was auch fantastisch aussieht.

Als ich gestern Abend mit ihr im Restaurant war, trug sie einen roséfarbenen Rollkragenpulli, genau passend zur roséfarbenen Perlenkette, also Ton in Ton. Gerade durch die gleiche Farbe von Kette und Pulli und dem dadurch geringen Kontrast, wirkt die Perlenkette auf dem Pulli sehr zart und weich, was meiner (blonden) Frau optisch sehr schmeichelt.

Außerdem trug sie schlichte Gold-Ohrringe (absichtlich schlicht, damit diese nicht mit der Perlenkette konkurrieren), an einer Hand einen dezenten Gold-Diamantring mit einem Stein (1 ct, FL) und an der anderen Hand ebenfalls einen dezenten Gold-Diamantring, jedoch mit 28 Diamanten (ges. 0,5 ct, FL). Ferner trug sie noch eine goldene Armbanduhr mit weißem Zifferblatt und Uhr-Armband mit Faltschließe. Der gesamte Goldschmuck war Gelbgold.

Ich betrachtete ihren Schmuck längere Zeit und kam zu der ernüchternden Erkenntnis, dass der gesamte Goldschmuck zu der weich und zart aussehenden Pulli-/Perlenketten-Kombination nicht passte. Das Gold (750) war für die weich und schmeichelnd wirkende Kombination einfach zu hart. Während die Perlen das Licht weich reflektierten, wurde vom Goldschmuck, insbesondere vom Uhr-Armband, das Licht hart reflektiert, was störend wirkte.

Es steht wohl außer Frage, dass zur Perlenkette Perlenohrringe besser passen und zusätzlich vielleicht noch ein zweireihiges Perlenarmband. Aber zusätzlich noch Ringe mit Perlen, das wäre sicher zu viel des Guten.

Ich würde gerne eure Meinung darüber erfahren.

Das vergoldete Uhr-Armband meiner Frau besteht aus vielen kleinen beweglichen Gliedern, was störend wirkt, da dies im Vergleich zur Perlenkette zu hart und zu technisch aussieht. Aber welche Uhr mit welchem Armband passt dann eigentlich zu solch einer Perlenkette???

Ich danke schon mal im Voraus und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Kai
-


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 04.01.2012, 05:38 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2012, 16:34 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 01.06.2011, 12:33
Beiträge: 29
Hallo Kai,
da hast Du Deiner Frau aber wirklich ein prachtvolle Kette geschenkt!

Ich denke es ist wirklich reine Geschmackssache was man noch dazu trägt. Persönlich finde ich die Kombi mit (ganz allgemein) Gelbgold und Brillianten oder noch deftiger mit bunten Steinen zu tuffig. Sieht einfach schnell überladen und dann auch oft protzig aus.
Eine solche Kette kann gerne das einzige dominierende Schmuckstück sein und wenn ergänzt werden durch schlichten Weißgoldschmuck mit oder ohne Brillianten. Auch hier finde ich die Kombi mit farbigen Steinen störend.
Die Schließe schient mir auch in Weißgold zu sein,oder?

Aber das ist wie gesagt meine persönliche Meinung da ich es gerne schlicht elegant mag. Und die Geschmäcker sind halt doch seeehr verschieden.

Gruß
Kathrin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.01.2012, 03:29 
Gast
Gast
Benutzeravatar
tulpenstiefel hat geschrieben:
Hallo Kai,
da hast Du Deiner Frau aber wirklich ein prachtvolle Kette geschenkt!

Ich denke es ist wirklich reine Geschmackssache was man noch dazu trägt. Persönlich finde ich die Kombi mit (ganz allgemein) Gelbgold und Brillianten oder noch deftiger mit bunten Steinen zu tuffig. Sieht einfach schnell überladen und dann auch oft protzig aus.
Eine solche Kette kann gerne das einzige dominierende Schmuckstück sein und wenn ergänzt werden durch schlichten Weißgoldschmuck mit oder ohne Brillianten. Auch hier finde ich die Kombi mit farbigen Steinen störend.
Die Schließe schient mir auch in Weißgold zu sein,oder?

Aber das ist wie gesagt meine persönliche Meinung da ich es gerne schlicht elegant mag. Und die Geschmäcker sind halt doch seeehr verschieden.

Gruß
Kathrin

Hallo Kathrin,
deine Äußerungen bezgl. Gelbgold, Brillanten und wie du schreibst: „oder noch deftiger mit bunten Steinen“ sehe ich genauso. (Allerdings habe ich in meinem Beitrag nirgendwo etwas von bunten Steinen erwähnt. Vielmehr schrieb ich von dezenten Ohrringen und dezenten Diamantringen. Das in Klammern dahinter stehende Kürzel „FL“ steht für Flawless (lupenrein). Vermutlich war dein Hinweis mit den „bunten Steinen“ mehr allgemein gedacht, was auch richtig ist)

Weiße, lupenreine Diamanten und hochwertige Perlen vertragen sich sehr gut, was da eher stört ist Gelbgold, denn Gelbgold ist halt Buntmetall und bunt sieht weniger elegant und schlicht aus. Weißgold und weiße Brillanten sehen dagegen schlicht und elegant aus – obwohl diese Materialien qualitativ alles andere als schlicht sind.

Farblose Steine und/oder silberfarbene Metalle sehen überhaupt elegant aus, apart, fein, unaufdringlich und nobel. Mit Gelbgold sollte man zurückhaltender sein … mir fallen da immer die Frauen von Motoryachten ein: weiß gekleidet, braun gebrannt, üppig mit schwerem protzigen Goldschmuck behängt und an jedem Finger einen dicken Gold-Brillantring. Davon ist meine Frau aber weit entfernt, sie ist lieber under- anstatt overdressed. Ein überladenes und protziges Outfit hat nicht nur etwas mit Geschmack zu tun.

In meinem Beitrag erwähnte ich, dass meine Frau blond ist: „was meiner (blonden) Frau optisch sehr schmeichelt“. Damit sprach ich indirekt das Handikap von blonden Frauen an, insbesondere von welchen mit blassem Gesicht, denen Weißgold weniger gut steht und die deshalb gerne Gelbgold tragen. Weißgold, weiße Brillanten und weiße Perlen sind halt ideal für schwarzhaarige Frauen. Apropos Weißgold: Die ursprüngliche Weißgoldschließe der Kette ließ ich gegen eine kleine Kugelschließe aus Gelbgold austauschen. ;(

Meine Frau weiß von diesem Bericht zum Glück nichts. In puncto Outfit lässt sie sich von mir nämlich nichts dreinreden und gab mir bereits unmissverständlich zu verstehen, dass sie die Perlenkette quasi als Solitär-Schmuckstück tragen wird, mit passenden unaufdringlichen Perlen-Ohrringen.

Dein Beitrag hat meine Ansicht bestätigt, wofür ich dir dankbar bin.

Herzlichen Gruß
Kai


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.01.2012, 10:11 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 01.06.2011, 12:33
Beiträge: 29
Hallo Kai,

die "bunten Steine" hatte ich in der Tat nur mit erwähnt, da das die Kombis sind, die ich persönlich als besonders unschön empfinde zu Perlenschmuck.
Das bezog sich nicht auf den Schmuckgeschmack Deiner Frau.
Daß sowohl Du, als auch Deine Frau (der die Kette ja offensichtlich auch gefällt) in meine Augen einen sehr guten Schmuckgeschmack haben brauche ich glaube ich nicht erwähnen. :) Gerade, daß sie die Kette weitgehend als Solitärschmuckstück tragen will trifft voll und ganz auch mein Empfinden zu dieser prachtvollen Kette. :top:

Mit einer Gelbgold Schließe paßt die Kette natürlich besser zu Gelbgold Ohrringen und Ringen.
Und (wieder mein rein persönlicher Geschmack) ist es schön wenn Schließe und dazu getragener Schmuck die gleiche Edelmetallfarbe haben.
Vielleicht wäre es eine Überlegung, an die Kette dieses Wechselschloßsystem anbringen zu lassen mit einem Weißgold- und einem Gelbgoldverschluß. Dann kann Deine Frau absolut frei entscheiden und kombinieren.

Die Auffassung, daß blonden Frauen Weißgoldschmuck nicht so gut steht teile ich nicht. Ich finde gerade, daß Weißgoldschmuck (oder auch Platinschmuck), solange er ein sachliches, edles oder auch kühles Design hat für blonde Frauen besonders edel ist. Es hängt aber noch viele mehr am Hautcolorit als an der Haarfarbe.

An Frauen mit dunkler Haut oder auch brasilianischen Schönheiten mag ich Gelbgoldschmuck am liebsten leiden.

Aber über Geschmack läßt sich im Prinzip bekanntlich nicht streiten. Was gefällt ist entscheidend.

Gruß
Kathrin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2012, 16:45 
Offline
Silberstaub
Silberstaub
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2011, 11:53
Beiträge: 44
Jetzt geb ich meinen Senf auch mal dazu, 1. sehr schöne Perlenkette hast Du Deiner Frau geschenkt!
Folgendes ist nur meine (streitbare) Meinung: 2. Ich finde Gelbgold für blonde Frauen durchaus schön, wenn es denn mit dem Teint stimmt.
3. Gelbgoldschmuck, besonders in 750er, hat eine ganz tolle Farbe (hach, rosé auch). Das Du findest, der Kontrast zur Kette sei zu hart, wird schon stimmen- aaaber mattierter Schmuck wirkt nicht so blingbling, eher edel als protzig. Gut, an Ringen hält eine Mattierung nicht sehr lange, je nach Beanspruchung. Es gibt diverse interessante Oberflächenmattierungen/strukturen, die eine schöne Kombination zu Perlen ergeben- z.B. eine offene Ringschiene, eventl mit Verlauf in der Stärke, flambiert oder grob gebürstet und als Krönung eine schöne weiße Perle dazu (diverse Positionierungen denkbar). Da gibts Unmengen an Möglichkeiten. Organische, weiche Formen bilden auch eine gute Harmonie mit Perlen. Finde aber auch, daß die Schließe der Kette farblich, aber auch stilistisch, zum restlichen Schmuck passen sollte. Die Idee, mit Wechselschließen zu arbeiten, ist super (spiel also schon mal Lotto).
Du siehst also, ich bin fan von Gelbgold (was sich durchs Goldschmieden ergab, vorher war Silber mein Ding) und von matten Oberflächen, da diese die Grundfarbe des Metalls viel schöner zur Geltung bringen.
Zur Anzahl: weniger ist mehr, wenn der Hals und die Hände durch Schmuck betont werden, können/sollten die Ohrläpchen ganz dezent/klein geschmückt sein und die Uhr vielleicht weglassen (wenn Frau denn auch will...).


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2012, 16:59 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2933
Wohnort: Raum Leipzig
wenn er wegen der Kette nicht im Lotto gewinnen mußte, wird er es wegen der Wechselschließe auch nicht müssen
sonst stimm ich dem Beitrag vor mir zu, das mit dem mattieren war auch mein Gedanke
bei ner beschichteten Uhr allerdings nicht mgl.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.01.2012, 21:50 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 20.02.2011, 13:39
Beiträge: 39
unikatschmuck hat geschrieben:
Jetzt geb ich meinen Senf auch mal dazu, 1. sehr schöne Perlenkette hast Du Deiner Frau geschenkt!
Folgendes ist nur meine (streitbare) Meinung: 2. Ich finde Gelbgold für blonde Frauen durchaus schön, wenn es denn mit dem Teint stimmt.
3. Gelbgoldschmuck, besonders in 750er, hat eine ganz tolle Farbe (hach, rosé auch). Das Du findest, der Kontrast zur Kette sei zu hart, wird schon stimmen- aaaber mattierter Schmuck wirkt nicht so blingbling, eher edel als protzig. Gut, an Ringen hält eine Mattierung nicht sehr lange, je nach Beanspruchung. Es gibt diverse interessante Oberflächenmattierungen/strukturen, die eine schöne Kombination zu Perlen ergeben- z.B. eine offene Ringschiene, eventl mit Verlauf in der Stärke, flambiert oder grob gebürstet und als Krönung eine schöne weiße Perle dazu (diverse Positionierungen denkbar). Da gibts Unmengen an Möglichkeiten. Organische, weiche Formen bilden auch eine gute Harmonie mit Perlen. Finde aber auch, daß die Schließe der Kette farblich, aber auch stilistisch, zum restlichen Schmuck passen sollte. Die Idee, mit Wechselschließen zu arbeiten, ist super (spiel also schon mal Lotto).
Du siehst also, ich bin fan von Gelbgold (was sich durchs Goldschmieden ergab, vorher war Silber mein Ding) und von matten Oberflächen, da diese die Grundfarbe des Metalls viel schöner zur Geltung bringen.
Zur Anzahl: weniger ist mehr, wenn der Hals und die Hände durch Schmuck betont werden, können/sollten die Ohrläpchen ganz dezent/klein geschmückt sein und die Uhr vielleicht weglassen (wenn Frau denn auch will...).

Anmerkung vorab für kritische Leser:
Auch wenn es den Anschein erweckt, so geht es in dieser Diskussion nicht um meine Frau und deren Schmuck (es gibt für die User hier weiß Gott Wichtigeres). Es geht vielmehr darum, zu welchem Typus von Frau welcher Schmuck passt – ein durchaus interessantes Thema für ein Schmuckforum.

Hallo Nathalie,
du schriebst: „Ich finde Gelbgold für blonde Frauen durchaus schön, wenn es denn mit dem Teint stimmt.“
Genau das ist das Problem. Meine Frau hat goldblondes Haar, goldgelbe Haut am Körper, aber im Gesicht hat sie immer einen blassen Teint, auch im Sommer. Ohr-, Hals-, Arm- und Fingerschmuck stehen bei Frauen ja immer im direkten Bezug zum Teint des Gesichtes, weshalb Weißgoldschmuck bei meiner Frau fad aussieht, sie sogar noch blasser macht. Deshalb trägt sie ausschließlich Schmuck aus Gelbgold.

Nach meiner Überzeugung passt zu einer weißen Perlenkette Weißgold aber besser als Gelbgold. So gefiel mir auch die ursprüngliche Weißgoldschließe an der betreffenden Kette besser als die jetzige aus Gelbgold. (Mein Auftrag, die Schließe zu wechseln, löste in mir ehrlich gesagt Unbehagen aus)

Ich bin generell der Meinung, dass die Form eines Schmuckstückes gegenüber einer Perlenkette noch störender sein kann als dessen Farbe. Wie ich im letzten Absatz meines Startbeitrages schrieb, störte an jenem Abend im Lokal am meisten die Armbanduhr und zwar weniger des Gelbgoldes wegen, sondern wegen dem Uhrarmband. Metall-Gliederarmbänder von Uhren, auch aus 750er Gold, sehen einfach aus wie Gleisketten von Militärpanzern und passen zu Perlen mit ihrem romatischen und sagenumwobenen Nimbus wie die Faust aufs Auge.

Die Goldringe meiner Frau, mit oder ohne Brillanten, haben überwiegend weiche, vegetative Formen und bestehen durchwegs aus 750er Gelbgold. Durch ihre leicht verspielte Formgebung und den funkelnden, glitzernden Brillanten passen sie noch einigermaßen zu den Perlen. Wenn ich es aber ganz genau nehme, so passt Metall, egal welcher Farbe und Güte, im Allgemeinen nicht zu Perlen - diese Kombination stört mein Empfinden für Ästhetik.

„Die Idee, mit Wechselschließen zu arbeiten, ist super (spiel also schon mal Lotto).“
Das gibt leicht meine Portokasse her, aber wozu eine Wechselschließe, wenn meine Frau nur Gelbgold trägt … für die Erben??? - njet!

Auch wenn sich bei dem Thema: „Welcher Schmuck zu welcher Person?“ über so manches streiten lässt, eines ist für mich unstrittig: Weiße Perlenketten stehen am besten Frauen mit dunklem Haar und dunklem Teint:

FOTO auf wunsch des Users entfernt

Einfach schön ................................... so eine Perlenkette!

******


Zuletzt geändert von Kai am 07.01.2012, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.01.2012, 22:20 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2933
Wohnort: Raum Leipzig
weniger schön ist es aber, Profibilder von irgendwoher zu kopieren und in Foren hochzuladen
ein Link zum Bild am ursprünglichen Ortn wäre sinnvoller


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.01.2012, 23:04 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 20.02.2011, 13:39
Beiträge: 39
Tilo hat geschrieben:
weniger schön ist es aber, Profibilder von irgendwoher zu kopieren und in Foren hochzuladen
ein Link zum Bild am ursprünglichen Ortn wäre sinnvoller

;D


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2012, 14:57 
Offline
Aushilfe
Aushilfe
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2012, 13:48
Beiträge: 12
Wohnort: Eisenhüttenstadt
Hallo Kai,

wie wäre es denn mit einer mit Steinen besetzten Uhr mit einem Lederarmband? Meine frau hat eine armbanduhr mit einem hellbraunen Lederarmband und das sieht sehr schön aus.

Generell finde ich, weniger ist mehr. wenn die Perlenkette den Fokus bilden soll, dann sollte man weniger Schmuck an Arm und finger tragen.
Aber auch das ist, wie so vieles, Ansichtssache.

Gruß,
Fred

_________________
Ein Mann schmückt sich nicht für, sondern durch die Frau.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Arbeitsplatz nach meiner Ausbildung zum Goldschmied
Forum: Arbeit, Ausbildung, Kooperationen...
Autor: Fleixi
Antworten: 3
Suche Zwischenteil für Perlenkette "vergoldete Nuggets"
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Womit am besten Gold schmelzen?
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Auflösen meiner Schmuckwerkstatt
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: art-ist
Antworten: 33
Welches Programm eignet sich am besten für Anfänger??
Forum: Allgemeine CAD Fragen
Autor: Isabella
Antworten: 2

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz