Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.05.2022, 03:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.01.2017, 08:14 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 459
Hallo zusammen

Ich soll demnächst für eine Bekannte einen Mechanischen Anhänger anfertigen.
Es soll eine Scheibe sein die sich beim Drehen um den Mittelpunkt in eine Sonne verwandelt.
Also über einen Mechanismus die Strahlen ausfahren sollen. Wie auch immer.
Die Bekannte hat Maschinenbau studiert und will ein Mechanisches "Spielzeug".
Konstruktion wird von ihr kommen und ich fertige die einzelnen Bauteile auf einer Maschine
bei mir in der Arbeit an.

Im Prinzip ist das auch kein Problem. Ich habe nur keine Ahnung ob man, in dem Fall 333/585 Gold,
bei der Mechanischen Bearbeitung, Drehen - Fräsen [url]und vor allem[/url]Gewindeschneiden, kühlen bzw.
schmieren muss und wenn ja mit was.

Aus eigener Erfahrung weiß ich ja das ein Gewinde in Stahl mit Öl geschnitten wird und man bei Alu
Spiritus nimmt. Andere Metalle sind ja selbstschmierend und brauchen da nichts.

Spielt das bei Edelmetallen eine Rolle :gruebel:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 12.01.2017, 08:14 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2017, 10:46 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2945
Wohnort: München
Mit Deiner Maschine meinst Du wohl eine Drehbank? Ich würde bei Gold ein dünnes Öl nehmen.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.01.2017, 13:13 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 459
Ja Dreh/Fräsmaschine, Zerspanung eben.

Dünnes Öl, da hab genau das Richtige, Danke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.01.2017, 18:00 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2909
Wohnort: Raum Leipzig
viele Dinge dürften sich auch ohne Schmiermittel spanen lassen
bei meiner Drehbank nutze ich, weil der Motor und die Übertragung per elastischem Rundriemen so schwach, wenns zu blockieren anfängt, ganz normales Bosch Universal Schneidöl oder TAP Magic Aluminium
letzteres hat den Vorteil, nach getaner Arbeit von den Spänen zu verdunsten

von den industriellen trauringdrehbänken weiß ich, daß sie Kühl/Schmiermittelzuführung haben
wie dann die Säuberung der zu recycelnten Späne aussieht, weiß ich nicht, meine Späne sind ja weitestgehen trocken im Auffangbehälter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2017, 08:07 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 459
Danke für den Tipp mit dem Bosch Schneid öl :top: , wir haben ein SONAX Schneid öl, das sollte ähnlich sein.

Du hast schon Recht wenn du schreibst,
Tilo hat geschrieben:
viele Dinge dürften sich auch ohne Schmiermittel spanen lassen
, mir geht es in erster
Linie ums Gewindeschneiden, Innen wie Außen.
Bei Schrauben mit einer Größe von M 1,6 bis M2 möchte ich da auf Nummer sicher gehen. Die Maschinen die bei mir in der Arbeit stehen blockieren nicht, die
reißen das Bauteil/Schraube gleich ab oder der Gewindebohrer/Schneideisen bricht vielleicht.

Der Tipp von Heinrich mit dem leichten Öl, ich würde da vielleicht sogar Petroleum :idee: nehmen, ist auch sehr gut.

Für die Oberflächen habe ich bei uns gestern Schneidplatten aus Keramik gefunden, für Fräser und Drehmeißel. Diese soll man sogar Trocken verwenden. Mal schauen wie da die Oberfläche wird.

Um das Späne Recycling habe ich mir jetzt noch keine Gedanken gemacht :nixweiss: , das kommt [url]wenn[/url] ich den Auftrag habe. ;) :gruebel:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2017, 08:21 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2945
Wohnort: München
Auch wenn man ölige Späne zusammen kehrt, kann man diese wieder einschmelzen.

Ich empfehle 585 Gold zu verwenden und nicht 333 Gold.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2017, 09:51 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 459
Die Legierungsfrage steht zwar noch aber warum würdest du 585 Gold bevorzugen?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2017, 10:02 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2945
Wohnort: München
Man kann zwar gute und haltbare 333 er Legierungen herstellen, nur sind die, die im Handel verfügbar sind meist mit hohem Zinkanteil und wenig korrosionsfest.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2017, 10:17 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2909
Wohnort: Raum Leipzig
einfach zu gleichen teilen GoSiKu wäre zwar stabil, aber alles andere als goldfarbig, sondern eher so blaßrötlich (Gold ist in der Geschichte volumenmäßig nur zu unter 20% vertreten also kein Wunder, wenns zur Legierungsfarbe kaum beiträgt und deshalb Messing zugegeben wird)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2017, 13:22 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 459
Danke für die Info, werde ich bei meiner Materialberatung einfließen lassen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welche mechanischen Eigenschaften hat Feingold?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: meego
Antworten: 31
plattieren/kaltverschweissen von gold auf gold oder messing
Forum: Verbinden
Autor: rastoafrica
Antworten: 0
585er Gold zu 750er Gold auflegieren
Forum: Messen, Prüfen, Wiegen
Autor: Hellfire-bars
Antworten: 2
schwerzugängige flächen bearbeiten
Forum: Spanabhebende Bearbeitung
Autor: sarita
Antworten: 11
Gewichtsverlust beim Gold-Guss ?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: MellesP
Antworten: 1

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz