Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 20.09.2020, 18:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 00:10 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.11.2011, 23:10
Beiträge: 28
Hallo Zusammen
Ich habe da mal eine Frage :)
Ich habe eine Silikonform und möchte einen Wachsroling zum gießen herstellen .
Da ich bis dato nur das Feilwachs blau verwendet habe bin ich übergegangen mir von einer Feinguß Firma das Wachs zu besorgen . Dieses Wachs allerdings hat einen sehr niedrigen schmelzpunk wenn ich das Wachmodell bearbeiten möchte schmilzt es fast in der Hand und feine Formen gehen verloren .
Kann mir jemand Helfen wo ich ein Gußwach herbekomme das ich testen kann das einfach härter wir wie zum beispiel das Feilwachs bei der Feinguß firma haben die kein anderes Wach für ihre Modelle :( bin für jeden Tip sehr dankbar .
LG Anja :top:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 11.11.2011, 00:10 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 09:22 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2643
Wohnort: München
Ich hatte früher solche Wachse im Programm, produziere diese aber nicht mehr.
Du kannst Dein Spritzwachs allerdings auch selbst verbessern (für die Nachbearbeitung) wenn Du es mit 10-20 % Heissklebesticks mischt.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 12:17 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Heinrich Butschal hat geschrieben:
...Dein Spritzwachs allerdings auch selbst verbessern ... wenn Du es mit 10-20 % Heissklebesticks mischt.
:) Zeiten und Wunder?!
Das kannte ich nicht. (is'egal, welche Heissklebesticks?)
Butschal, wehe das funktioniert nich'!
Ich hab mal nur aus der Heissklebe(pistole) direkt in rote und durchsichtige Silikonform gedrückt ... war so naja
Aber verbrennt das Zeugs denn rückstandsfrei?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 12:28 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2673
Wohnort: Raum Leipzig
normalerweise ist ja gerade der Witz, daß man die Wachsmodelle aus der Silikonform nicht unbedingt noch bearbeiten muß, das hätte man besser am Urmodell gemacht
aber ok, es soll eben so sein, wegen Wachshäutchen oder Größenänderung oder so
Anja,wie spritzt du das Wachs ein?
wäre es nicht eine Idee, Feilwachs eben auch für die Silikonform zu verwenden?
oder Feilwachsabschnitte mit dem zu weichen Gießwachs zu mischen?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 13:37 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2643
Wohnort: München
Dr.Gold hat geschrieben:
Heinrich Butschal hat geschrieben:
...Dein Spritzwachs allerdings auch selbst verbessern ... wenn Du es mit 10-20 % Heissklebesticks mischt.
:) Zeiten und Wunder?!
Das kannte ich nicht. (is'egal, welche Heissklebesticks?)
Butschal, wehe das funktioniert nich'!
Ich hab mal nur aus der Heissklebe(pistole) direkt in rote und durchsichtige Silikonform gedrückt ... war so naja
Aber verbrennt das Zeugs denn rückstandsfrei?


Das funktioniert, die Stickmasse brennt auch pur rückstandsfrei aus, stinkt nur etwas nach Essig doer Chlor oder eigentlich etwas dazwischen.
Es gibt unterschiedliche Sticks mit unterschidelichen Schmelztemteraturen, ich würde die niedrigste nehmen.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 21:18 
Offline
Goldfeilung
Goldfeilung

Registriert: 10.09.2010, 16:12
Beiträge: 126
Hm, also ich habe das rosa Einspritzwachs von Horbach. Mit einer Einspritztemperatur von 74 Grad und 0,8 Bar Druck wird das perfekt. Das kann man auch ziemlich gut nacharbeiten wenn nötig. Aber wie Tilo bereits geschrieben hat, wenn das Urmodell nicht exakt ist, wirds schwierig.
Vielleicht wird sich ja Schula noch melden, der hat bestimmt auch was gutes.
Direkt Feilwachs einspritzen würde ich nicht, ist zu zähflüssig.

Aber Ein Versuch wär's vlt wert?

lg
pierresuisse


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 11.11.2011, 21:37 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2673
Wohnort: Raum Leipzig
wenn die Form recht einfach ist, könnte es doch gehn
außerdem wäre ja noch das Mischen (wenn das sogar mit Heißkleber geht, warum nicht mit Feilwachs, das doch eigentlich als Reste vorliegen könnte)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 13.11.2011, 22:47 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Halli Tilo,

Feilwachse bauen beim Erkalten derartige Spannungen auf, dass dies zu ernsthaftem Ärger führt. Sie pritzen sich auch mehr als schlecht und haben einen erbärmlichen Schrumpf. Nöö, lieber nicht!

@Anja: Wenn Du magst, ich habe noch kleinere Wachskessel, die ich abgeben würde.

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 16.11.2011, 10:56 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.11.2011, 23:10
Beiträge: 28
Hallo Zusammen :top:
Danke für die tollen Ideen mit dem mischen der Wachse .
Werde ich mal im rahmen meiner Möglichkeiten hier versuchen .
Da ich ja nur Hobby mäsig dies betreibe.
@ Tilo
Du hast schon recht keine Nacharbeit ist das beste aber
wie machen die in der Gieserei den Anguß für den Baum ran wenn
das Wachs so weich ist ???
Leider muß ich das Wachs einlaufen lassen spritzen habe ich
nicht die Möglichkeit .
Das Feilwachs Blau wirft viele Luftblasen wenn es zu heiß wird und
zu kalt lässt es sich nicht mehr richtig Giesen aber geht zum teil schon .
Mischen werde ich mal versuchen :)
@ Ulrich werde mal mit dem Wachkessel auf dich zukommen :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinguß Wach für Modelle
BeitragVerfasst: 16.11.2011, 12:01 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2673
Wohnort: Raum Leipzig
oje
als einfachste tuningmethode fürs einspritzen wäre da eine glaskolbenspritze mit ganz kurzer oder ohne kanüle
reinlaufen lassen ist ja wirklich nix


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ausbetten der Modelle
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Diamant1986
Antworten: 3
Ofen für Feinguss oder Feingussformen
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: uccetto
Antworten: 7
Linkinfo für 3D Modelle
Forum: Allgemeine CAD Fragen
Autor: a.wieneke
Antworten: 10
Feinguss
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Patrik
Antworten: 3
Kostenlose CAD Schmuck-Modelle Datenbank eröffnet
Forum: 3D Schmuck Modell Download
Autor: Adminy
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz