Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 25.09.2022, 10:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ringweiten generieren mit CAD
BeitragVerfasst: 05.10.2006, 19:54 
Offline
Goldfeilung
Goldfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2006, 19:18
Beiträge: 126
Hallo Forenteilnehmer,

eines der Probleme mit CAD generierten Ringen sind die unterschiedlichen
Ringweiten. Ein Ring der z.b. in RW 56 konstruiert wurde , kann nicht auf Knopfdruck, via skalieren, auf Ringweite 62 umgewandelt werden, ohne das die Geometrien sich stark verändern.
Es gibt zwar viele Programme auf dem Markt wie z.B. ProEngeneer, VX oder zahlreiche andere die eine sogenannte Parametrik beinhalten, und mit denen man solche Konstruktionen erstellen kann. Das Problem ist jedoch die Zeit, die man in eine solche Parametrik reinstecken muß, um verschiedene Ringweiten generieren zu können. D.h. jede relevante Geometrie muß in Zahlen und Koordinaten festgehalten werden, damit man später ein exaktes Ergebnis erhält. Für z.B. 4 Ringweiten ist das nicht tragbar.

Spezielle Programme sind zwar auf dem Markt erhältlich, lassen sich aber diesen Sonderstatus gehörig bezahlen. 20 000 € eines Anbieters hab ich noch im Gedächtniss. Es gibt bestimmt aber noch günstigere.

Ich habe durch viel programmieren ein Verfahren entwickelt, mit dem man endlich verschiedene Ringweiten kostengünstig erstellen kann,
ohne den Ring komplett neu zu konstruieren.
Einzige Vorrausetzung ist ein STL oder Iges Datensatz.

Anfragen sind willkommen!

_________________
Gruß
Martin

http://www.mps-prototypen.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 05.10.2006, 19:54 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringweiten generieren mit CAD
BeitragVerfasst: 07.10.2006, 14:51 
Offline
Goldkorn
Goldkorn
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2006, 17:41
Beiträge: 187
Hallo Martin,

klingt interessant.
Du modifizierst also nachträglich das exportierte Mesh?
Ich könnte mir aber vorstellen, daß das nicht bei jedem Ringdesign ohne Weiteres funktioniert.

Bei Bandringen ist das ja noch relativ einfach zu lösen.
Ich habe das mal vor längerer Zeit in Cinema 4D () gemacht.

Bild

Hier kann ich nicht nur die Ringweite eines fertigen Modells anpassen, sondern das gesamte Design interaktiv im Beisein des Kunden gestalten.
Ich muss dabei keinerlei Werkzeuge anfassen, da alles parametrisch hinterlegt ist. Somit könnte es sogar ein Laie bedienen.

Das sind nur ein paar Beispiele, die damit enstanden waren.

Bild Bild

Bild Bild

Da Cinema 4D ein Animationsprogramm ist, lassen sich die Parameter - und somit eben auch die unterschiedlichen Design - als Frames speichern und können so jederzeit schnell wieder abgerufen und gezeigt werden.

_________________
Gruß
Jürgen Schoner



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringweiten generieren mit CAD
BeitragVerfasst: 07.10.2006, 15:42 
Offline
Silberdublone
Silberdublone
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2006, 12:26
Beiträge: 86
Wohnort: 50677 Köln
Heliodor hat geschrieben:
Bei Bandringen ist das ja noch relativ einfach zu lösen.
Ich habe das mal vor längerer Zeit in Cinema 4Dgemacht.

Hier kann ich nicht nur die Ringweite eines fertigen Modells anpassen, unterschiedlichen Design - als Frames speichern und können so jederzeit schnell wieder abgerufen und gezeigt werden.


Hallo Heliodor,

kannst du das etwas genauer beschreiben. Ich finde bei mir nicht das Menu Deiner Abbildung

_________________
Gruß

Andreas

http://www.wieneke.biz
http://www.cologne-concrete.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2006, 16:00 
Offline
Goldkorn
Goldkorn
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2006, 17:41
Beiträge: 187
a.wieneke hat geschrieben:
kannst du das etwas genauer beschreiben. Ich finde bei mir nicht das Menu Deiner Abbildung

Nein, das kannst Du auch nicht finden. ;)

Die Schalttafel besteht komplett aus "Benutzerdaten".
Das heißt, sie wurden explizit für meine Zwecke erzeugt.
Diese Benutzerdaten werden dann in einer recht komplexen XPresso-Schaltung entsprechend verarbeitet.

Bild

Das war natürlich zunächst einmal viel Arbeit für dieses Setup.
Nun aber, kann ich damit fast unbegrenzt komfortabel und spielerisch Varianten entwickeln.

Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit mal etwas detaillierter darüber.

_________________
Gruß
Jürgen Schoner



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2006, 22:01 
Offline
Silberdublone
Silberdublone
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2006, 12:26
Beiträge: 86
Wohnort: 50677 Köln
heliodor hat geschrieben:

Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit mal etwas detaillierter darüber.


Könnte man das den nicht in C4D einlesen / austauschen ?

_________________
Gruß

Andreas

http://www.wieneke.biz
http://www.cologne-concrete.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: mattes Silber
BeitragVerfasst: 07.10.2006, 22:04 
Offline
Silberdublone
Silberdublone
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2006, 12:26
Beiträge: 86
Wohnort: 50677 Köln
Hallo Heloidor,

auch Dein mattes Silber finde ich sehr gelungen !

_________________
Gruß

Andreas

http://www.wieneke.biz
http://www.cologne-concrete.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2006, 22:40 
Offline
Goldkorn
Goldkorn
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2006, 17:41
Beiträge: 187
Hallo Andreas,
a.wieneke hat geschrieben:
Könnte man das den nicht in C4D einlesen / austauschen ?

na klar könnte man. :)

Um es nochmal deutlich zu machen:
Das Ganze beruht auf einer speziellen Szene-Datei.
Es wurde kein PlugIn verwendet und das Programm läuft auch ganz normal im Standard-Modus.

Einzig das in der Szene integrierte Ring-Modell besteht aus individuellen, verschachtelten Elementen.
Die Abmessungen, Beschaffenheit, Anordnung usw. dieser Elemente wird, ausgehend von meinen Benutzerdaten, durch die XPresso-Schaltung gesteuert.

Die Benutzerdaten und die XPresso-Schaltung selbst, sind mit dem Ring-Modell gekoppelt, bzw. dort integriert.

Die Szene hat weiterhin nur noch eine passende Umgebung die es ermöglicht den Ring in möglichst kurzer Zeit, möglichst realistisch zu rendern.

Das ganze Projekt entstand für einen geplanten Fachartikel, aus dem dann leider nichts geworden ist.
Daß ich die Szene dennoch nicht gerne aus der Hand geben möchte, wirst Du sicher verstehen, oder? ;)

Bild Bild

Aber danke für die Blumen! :)

Mit welcher Version arbeitest Du?
Ich selbst habe noch die R8.2 plus Advanced Render (welcher in dieser Szene nicht einmal zum Einsatz kommt).

_________________
Gruß
Jürgen Schoner



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.10.2006, 10:09 
Offline
Silberdublone
Silberdublone
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2006, 12:26
Beiträge: 86
Wohnort: 50677 Köln
heliodor hat geschrieben:
Hallo Andreas,
a.wieneke hat geschrieben:
Könnte man das den nicht in C4D einlesen / austauschen ?

na klar könnte man. :)


Die Benutzerdaten und die XPresso-Schaltung selbst, sind mit dem Ring-Modell gekoppelt, bzw. dort integriert.


Das ganze Projekt entstand für einen geplanten Fachartikel, aus dem dann leider nichts geworden ist.
Daß ich die Szene dennoch nicht gerne aus der Hand geben möchte, wirst Du sicher verstehen, oder? ;)


Danke für die Anregung, ich hatte mich bisher mit Xpresso nicht beschäftigt, dachte das wäre was für die Animationsanwender.
Also rein ins programieren.
Du wolltest den Artikel verkaufen ?
Verkauf doch die Datei, eventuell an Maxon oder direkt.

_________________
Gruß

Andreas

http://www.wieneke.biz
http://www.cologne-concrete.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.10.2006, 22:38 
Offline
Goldkorn
Goldkorn
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2006, 17:41
Beiträge: 187
Hallo Martin,

verzeih, ich wollte Deinen Thread hier gewiss nicht mit einem eigenen Projekt kapern.
Ich würde mich freuen - soweit es Dir möglich ist - etwas über Dein Verfahren bzw. Deine Methodik zu erfahren.

a.wieneke hat geschrieben:
Danke für die Anregung, ich hatte mich bisher mit Xpresso nicht beschäftigt, dachte das wäre was für die Animationsanwender.
Also rein ins programieren.

Hallo Andreas,

XPresso hat eigentlich gar nichts mit Programmieren zu tun.
Es Gibt dort nur "Nodes" (Knoten), die für bestimmte Objekte oder Funktionen stehen. Die Nodes wiederum haben "Ports". Das sind Anknüpfpunkte, die für bestimmte Eigenschaften des Nodes stehen.
Es gibt Eingangs- (links) und Ausgangsports (rechts).
So kannst Du z.B. die Y-Position eines Objektes an ein anderes knüpfen, indem Du den entsprechenden Ausgangsport des Einen mit dem Eingangsport des Anderen verbindest.
Du kannst aber auch die Y-Position des Einen auf die Rotation des Anderen übertragen. Und eben vieles mehr...

Es braucht nur etwas logisches Denken und Beharrlichkeit beim Experimentieren. ;)

_________________
Gruß
Jürgen Schoner



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2006, 19:16 
Offline
Goldfeilung
Goldfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2006, 19:18
Beiträge: 126
Hallo Heliodor,

prinzipiell funktioniert mein System bei fast allen Ringgeometrien.
Ursache für diese Entwicklung waren gerade Geometrien, die man mit einer Parametrik nicht mehr generieren kann, da zu viele Freiformflächen und daraus resultierend zu viele Parameter eingeben werden müssen.
Was nutzt eine Parametrik, wenn die Erstellung mehr Zeit kostet, als wenn man die Ringe neu konstruiert.
Sehr gut einsetzbar ist meine Technik bei z.B. Siegelringen, geschwungenen Ringen, Ringe mit Verschnitt. Also alles was eine Freiform hat.
Deine Ringgeometrien, die du vorher gezeigt hast, sind Rundsymetrische Ringe, die ich sehr leicht mit einer Teilparametrik in VX generiere.
D.h. ich muß keine Parameter eingeben, sondern verändere den Urring in der Historie um eine andere Ringweite zu erhalten. Das sind wenige Mausklicks.

_________________
Gruß
Martin

http://www.mps-prototypen.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Programme um aus Fotos Reliefs zu generieren?
Forum: Andere CAD Programm Fragen
Autor: Nugget
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz